Offener Ganztag

So arbeiten wir

Grundsätzliches aus unserer Konzeption

So arbeiten wir im Offenen Ganztag

Bevor die Hausaufgabenzeit und die Freizeitgestaltung beginnt, gehen wir in Gruppen zum Essen.

1. Ausgestaltung der Mittagszeit

  • Nach Unterrichtsschluss melden sich die Kinder bei den Betreuerinnen und beschäftigen sich bis zum Mittagessen eigenständig.
  • Entsprechend dem Unterrichtsschluss wird in Gruppen zum Mittagessen gegangen. Wir legen Wert auf Tisch- und Essmanieren, die allen ein angenehmes und erholsames Mittagessen ermöglichen. Die Kinder helfen bei der Essensverteilung mit und räumen ihren Essplatz selbständig auf.

Die Kinder räumen den Mittagstisch ab

 

2. Hausaufgaben

  • Wir sorgen für ein störungsfreies, angenehmes Arbeitsklima in Kleingruppen

Ein Schüler erledigt seine Hausaufgaben

  • Bei Fragen helfen wir den Schülern weiter und unterstützen auf Wunsch auch bei der Überprüfung  der Vollständigkeit.
  • Wir geben keine Nachhilfe und können keine Einzelbetreuung ableisten.
  • Die Hausaufgabenzeit ist auf 60 Minuten begrenzt.
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium - Rückmeldungen inhaltlich und individuell

3. Freizeitgestaltung/pädagogische Angebote

  • Wochenplan: Wir erstellen unter Einbeziehung der Wünsche der Kinder ein Portfolio aus Kreativitäts-,  Sportangebot und Outdoor-Aktivitäten 

Ausflug zum Spielplatz

  • Die wöchentlichen Pläne berücksichtigen jahreszeitliche Besonderheiten.
  • Wir legen Wert auf Nachhaltigkeit. Entwicklung von entsprechenden Spielen und Kreativangeboten (z.B. Portemonnaies aus Saftverpackungen, Naturmaterialien)
  • Vermittlung sozialer Kompetenzen z.B. Konfliktlösung, Toleranzerziehung, Werteerziehung

Grundsätzliches

1. Partizipation der Schüler und Eltern

  • Infoabende der Eltern
  • Möglichkeit der Tür- und Angelgespräche für Eltern
  • Erarbeitung von Regeln des Spielens und des Miteinanders mit den Schüler*innen und die Wahrung dieser

2. Enge Zusammenarbeit mit Schulleitung und Lehrerkollegium

  • Verankerung des offenen Ganztags im Schulkonzept
    o Individualisierung und Differenzierung
    o Gemeinsame Zielsetzung: Miteinander (Ich-Du-Wir): Nachhaltigkeit und Persönlichkeitsförderung
    o Mischung aus schulischen Aspekten, Kreativitätsförderung, Werteerziehung und Erleben lassen
  • Gegenseitige Unterstützung und Transparenz gegenüber Eltern, Lehrpersonal und Schüler*innen
  • Kultur des Sprechens bei Problemen und Auffälligkeiten im Umgang, sowie bei den Hausaufgaben
  • Rückmeldung an die Lehrpersonen in Bezug auf die Erledigung von Hausaufgaben (Schwierigkeiten, Zeitaufwand)

3. Der Freizeitbereich als gleichwertige Säule zum Lernbereich

  • Zeitliche Begrenzung der Hausaufgaben auf 60 Minuten
  • In den Kurzgruppen müssen die Hausaufgaben nicht zwingend erledigt werden. Die Schüler*innen entscheiden frei, ob sie diese erledigen oder in der Zeit bis 14 Uhr lieber spielen möchten.
  • Ganzheitliches Lernen