Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Gönner der Caritas in Deggendorf!

Wir, der Caritasverband für den Landkreis Deggendorf wurde am 31.März.1963 gegründet und arbeitete als kleine Hilfsstelle bis zur Eröffnung der ersten Einrichtung, unsere Erziehungsberatungsstelle.

Mittlerweile haben wir mit rd. 100 Beschäftigten die Größe eines mittelständigen Unternehmens erreicht. Die Caritas kann den Bürgerinnen und Bürgern von Stadt und Landkreis um die 20 Einrichtungen und Dienste anbieten, die Unterstützung auf den verschiedensten Gebieten des menschlichen Daseins bieten.

Bedingt durch die spezielle geographische Lage des Deggendorfer Landkreisgebietes arbeiten wir mit den beiden Diözesancaritasverbänden Regensburg und Passau eng zusammen. Der enge Kontakt zu den Pfarrgemeinden und den Ortscaritasverbänden ist uns ein stetes Anliegen, da die verbandliche Caritas sich an den konkreten Bedürfnissen der Menschen orientiert, dies in die politische Diskussion zu bringen versucht und ihrerseits mit adäquaten Hilfsangeboten reagieren möchte.

Sicher können wir - gerade in Zeiten rückgängiger Finanzmittel - nicht alles tun, was wichtig wäre. Im Rahmen unserer Möglichkeiten wollen wir jedoch weiter eine tragende Rolle in der Landschaft der Freien Wohlfahrtspflege spielen und durch die Übernahme staatlicher Aufgaben verantwortlich am Gemeinwohl mitarbeiten.

Dies alles kann uns allerdings nur gelingen, wenn neben der engagierten Arbeit unserer hauptamtlichen Mitarbeiterschaft auch ein stabiles Umfeld, aus ehrenamtlich Tätigen, Gönnern, Kooperationspartnern aus Kirche, Politik, Verbänden und Einrichtungen anderer Träger, gewährleistet ist.Dies war über all die vergangenen Jahre der Fall und wir bedanken uns daher bei allen, die uns über diese lange Zeit mitgetragen, unterstützt und gefördert haben.So kann die Caritas neben Liturgie und Verkündigung als dritte Säule der Katholischen Kirche spürbar ihr Werk der Nächstenliebe erfüllen.

Hier auf unserer Internetseite finden Sie alle Informationen und Daten zu den Inhalten, Kontaktmöglichkeiten und den Rahmenbedingungen unserer Dienste.

Gerne würden wir Sie auch als Mitglied in unserem Verband begrüßen, der auch darauf angewiesen ist, mit einer entsprechenden Mitgliederzahl entsprechende politische Wahrnehmung zu erreichen.

Für Ihr Interesse an unserer Arbeit bedanken wir uns im Namen aller für uns Tätigen ganz herzlich!

Manuela Stephan und Hans-Jürgen Weißenborn

Geschäftsführende Vorstände

 

Pressemitteilung

Alltagsbegleiter unterstützen Familien

Es würden wieder 4 neue Alltagsbegleiter ausgebildet, die Familien mit erkrankten Senioren zu Hause stundenweise unterstützen oder auch in der Tagesbetreuung für Senioren mitarbeiten. mehr

Pressemitteilung

Weihnachtsaktion

Kindern aus bedürftigen Familien den "brennendsten" Weihnachtswunsch erfüllen. Die Weihnachtsaktion hilft! mehr

Krippe 30 Jahre

Pressemitteilung

30 Jahre Krippenarbeit

Stolz blickt der Caritasverband Deggendorf auf 30 Jahre Krippenarbeit zurück. mehr

zukünftige Kindergartenkinder

Pressemitteilung

Kindergarten Metten startet mit einer Übergangsgruppe ab 01.09.2021

Ab sofort können Kinder angemeldet werden, die ab September 2021 den neuen Kindergarten in Metten besuchen wollen. Los geht's erst einmal in der Mittelschule Metten bis der Neubau fertig gestellt ist. mehr

Tagsbetreuung

Pressemitteilung

10 Jahre Tagesbetreuung

185 Senioren und Seniorinnen besuchten in den letzten 10 Jahren die Einrichtung. Gemeinsam den Alltag unterhaltsam gestalten, sich wohl fühlen und gut gelaunt nach Hause fahren: So soll ein Tag in der Katharinenstub´n sein! mehr

Sonderaktionen im Jahr

Sonnenfahrt

Einmal jährlich bietet der Caritasverband Deggendorf für alte, kranke und behinderte Menschen eine Tagesfahrt zu unterschiedlichsten Zielen an.

Wir fahren mit behindertengerechten Bussen und haben viele ehrenamtliche Betreuer an Bord, die sich den ganzen Tag um ihre Schützlinge annehmen.

Unsere Ausflugsziele sind in ein bis zwei Stunden mit dem Bus erreichbar. In den letzten Jahren besuchten wir Burghausen, Waging am See, das Museumsdorf Tittling, Mondsee oder machten von Engelhartszell eine Schifffahrt nach Passau.

Das Programm der diesjährigen Sonnenfahrt wird rechtzeitig bekannt gegeben. Wir feiern auf jeden Fall einen gemeinsamen  Gottesdienst und kehren zum Mittagessen ein. Ein buntes Rahmenprogramm wird uns die Zeit kurzweilig gestalten. Es steht darüber hinaus immer genügend Zeit zur freien Verfügung.

Abfahrt ist immer am Busbahnhof am alten Volksfestplatz.

Anmeldung unter nähere Informationen : 09 91/38 97 - 0!

Schulkinderaktion

Die Anschaffung von Schulmaterialien kann für viele Familien eine große zusätzliche finanzielle Belastung bedeuten. Muss noch eine neue Schultasche angeschafft werden, überschreitet dies oft den finanziellen Spielraum von Familien, deren Einkommen gerade mal für die Deckung des alltäglichen Lebensunterhaltes ausreicht.

Dank zahlreicher Unterstützer können wir seit einigen Jahren finanzschwache Familien zum Schulbeginn unterstützen. Die Familien sind uns aus den unterschiedlichen Beratungseinrichtungen bekannt und werden von unseren Beratern auf dieses Unterstützungsangebot hingewiesen.

Wir Caritas-Mitarbeiter stehen mehrmals mit selbstgebackenem Kuchen auf dem Oberen Stadtplatz und bieten dazu kalte Getränke, Kaffee und in der kalten Jahreszeit Glühwein an. Ein Teil des Erlöses fließt u.a. in diese Schulkinderaktion.
Hinzu kommen Geldspenden verschiedener privater Sponsoren und auch Sachspenden von Unternehmen. Viele Spender unterstützen uns schon seit vielen Jahren.

Egal ob Weihnachten oder zum Schulanfang – es ist uns wichtig, dass die Familien im geschützten Rahmen, also nicht in einer öffentlichen Aktion die Unterstützung entgegen nehmen können und so erfolgte die Ausgabe der Schulmaterialien in  unseren Räumen sozusagen nebenbei.

Weihnachtsaktion für Kinder aus bedürftigen Familien

Familiäre Schicksale aus unseren verschiedenen Beratungsbereichen machen uns immer wieder betroffen. Gerade um die Weihnachtszeit kristallisiert sich oft heraus, dass viele Familien sich nicht gerade auf das Fest freuen können.
Die Eltern, die aus unterschiedlichen Gründen am Rande des Existenzminimums leben, wissen nicht, wie sie es den kleinen Kindern erklären können, dass das „Christkind“ gerade ihnen ihren Wunsch nicht erfüllen kann. Die größeren Kinder verstehen wohl, dass ihre Eltern nicht so

viel Geld haben wie andere - eine Enttäuschung verhindert dies jedoch nicht.

Unsere Mitarbeiter  sprechen betroffene  Familien behutsam auf ihre finanzielle Situation an und berichten von unserer Spendenaktion.

Die Eltern können die Wunschzettel ihrer Kinder vorbei bringen und unsere Mitarbeiterin Doris Albrecht, die seit Anbeginn als Caritas-Christkind dieser Aktion fungiert, setzt alles in Bewegung, um zumindest den wichtigsten Wunsch zu erfüllen.
Kurz vor Weihnachten können dann die Päckchen abgeholt werden. Es ist uns ein Anliegen, dass sich niemand für seine Situation schämen oder sich sogar vor anderen „outen“ müsste.

Diese Aktion kann natürlich nur gelingen, wenn sich Sponsoren finden, die mit ihrer Geldspende den Kauf der Geschenke ermöglichen.

Sponsorenfrühstück

Einige der Sponsoren sind der Aktion seit den Anfängen treu und es sind viele Firmen und auch Privatpersonen hinzugekommen, die mit ihrer Spende dafür sorgen, einen Weihnachtswunsch der Kinder zu erfüllen.

So wurden z.B. Weihnachten 2015   115 Wünsche aus 53 Familien erfüllt.

Bei unserem Sponsorenfrühstück in der Vorweihnachtszeit sagen wir den Unterstützern nochmals Danke. Darüber hinaus  konnten die vielen eingekauften Geschenke in Augenschein genommen werden, bevor sie von den Familien abgeholt wurden.

Einsam an Weihnachten?

Der Heilige Abend ist für die meisten von uns der wichtigste Feiertag im Jahr, da an diesem Abend alle Christen ihre Liebsten um sich versammelt haben und gemeinsam das Fest der Geburt Christi in der familiären Geborgenheit begehen.

Alle? Längst nicht!

Es gibt eine ganze Menge Menschen, die an diesem Abend ihre Einsamkeit, ihre Not und ihr Elend ganz deutlich spüren, denen an diesem Tag stärker, als im ganzen restlichen Jahr deutlich wird, dass Sie niemanden haben, bei dem sie sich aufgehoben und geborgen fühlen können. Keine festliche Atmosphäre, kein Beschenktwerden oder Schenken - vielleicht noch die Erinnerung an Kindertage, in denen es das alles einmal gab... Aber seitdem hat das Schicksal eine rauhe Wirklichkeit geschrieben, ist viel verloren gegangen und kaum noch Hoffnung verblieben... Und gerade an einem solchen Abend, der für alle anderen der Höhepunk ist, trifft einen die Realität am härtesten: Ich habe niemanden ....

Diesen Menschen versuchen wir seit über 30 Jahren am Heiligen Abend einen kleinen Ersatz für ein familiäres Weihnachtsfest zu bieten. Diese Weihnachtsfeier findet sehr guten Anklang, was an den sehr beeindruckenden Besucherzahlen von ca. 80 Personen abzulesen ist.

Wir bieten unseren Gästen an diesem Abend neben einem festlichen Weihnachtsmenu einen weihnachtlich- besinnlichen Teil, den seit vielen Jahren H. Diakon Sebastian Nußl von der Pfarrei St. Martin gestaltet. Weihnachtliche Lieder unter dem Christbaum, das Weihnachtsevangelium und das gemeinsame "Stille Nacht" verleihen der Feier eine warme und feierliche Atmosphäre.

Zum Abschluss wird jeder Besucher mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Diese Feier ist nur denkbar durch das Engagement jahrelanger treuer ehrenamtlicher Helfer, die einen Teil ihres eigenen Heiligen Abends opfern, um anderen ein bisschen Weihnachten zu schenken!

Beginn ist jedes Jahr am 24.12. um 15:00 Uhr

im  Pfarrsaal St. Martin, Detterstr. 35 in Deggendorf

Ende um 18:00 Uhr

Anmeldung: 09 91/38 97 - 0