Kinderkrippen

Das Kind im Blick

Tagesablauf Kinderkrippe St. Josef

7:15 - 9:00 Uhr Bringzeit mit Freispielzeit

Je nach Bedürfnis der Kinder spielen sie unter pädagogischer Betreuung frei. Die Bau-, Kuschel- oder Puppenecke wird genutzt. Die Kinder spielen oder Basteln am Tisch, machen Bewegungsspiele oder nutzen Angebote im Kreativraum, ...


9:00 Uhr gemeinsamer Morgenkreis

Nach unserem Begrüßungslied, überlegen wir gemeinsam wer heute da ist und wer  fehlt, weil er z.B. im Urlaub oder auch krank ist. Danach zählt ein Kind alle anwesenden Kinder, ein anderes stellt am Kalender den aktuellen Tag ein.
Gemeinsam singen wir unser Guten-Morgen-Lied, um unseren Körper aufzuwecken.

Anschließend gehen wir Hände waschen und frühstücken zusammen.

Kinder machen mit Erzieherinnen Mittagspause

Wer das Frühstück beendet hat geht zum Waschen und wird nach Bedarf gewickelt.

 

ab ca. 9:45 Uhr geht es raus ins Freie

Wir machen  bei passendem Wetter ( d.h. kein Regen und keine Extremwitterung) mit den Kindern einen Spaziergang in die nähere Umgebung oder spielen im Garten.

 

Wenn dies nicht möglich ist, haben die Kinder in der Einrichtung ein vielfältiges Angebot der Betätigung: im Gruppenraum mit kindgerechtem Spielzeug, Bewegungsangebot durch einen Spielturm mit zweiter Ebene oder im Bau- und Puppenbereich. Im  Kreativraum können die Kinder malen, kneten, schneiden oder mit Naturmaterialien umgehen (z.B. im Maisbad). Zum kreativen Tun regen  Wertstoffmaterialien usw. die Fantasie und das handwerkliche Geschick der Kinder an.

Im Spielflur stehen den Kindern verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung. Es gibt ein Kugelbad und eine bewegliche Baustelle mit Kartons und Schaumstoffelementen. Im Bad haben die Kinder die Möglichkeit zum Wasserspiel.

 

11:00 Uhr gemeinsames Mittagessen

Nach dem Essen gehen wir  Zähne putzen, waschen und wickeln.
Die Schlafkinder  machen sich mit Unterstützung bettfertig.

Die Kinder stehen zu unterschiedlichen Zeiten auf und gehen ins Freispiel.

 

ab 14:30 Uhr gleitende Brotzeit orientiert an den Aufsteh-Zeiten und Bedürfnissen der Kinder

Der Nachmittag verläuft ähnlich wie der Vormittag, mit Rücksicht auf die variablen  Abholzeiten.


Wir arbeiten nach dem teiloffenen Konzept, somit können die Kinder selber entscheiden, wo, wie lange, womit sie sich beschäftigen wollen, ganz nach  Entwicklungsstand,  Interessen oder Vorlieben.