Beratung und Hilfe

Wir sind für Sie da

Asylsozialberatung

Wir setzen uns für Flüchtlinge ein

Kriege und menschenverachtenden Unrechtsregime, Naturkatastrophen und Hungersnöte zwingen weltweit Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und in andere Länder zu fliehen.  Menschen, die derzeit bei uns Zuflucht suchen kommen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Westbalkanländer, Eritrea  Albanien, Nigeria, Myanmar, China und die Türkei (Kurden). Wir stehen ihnen zur Seite, um hier in Deutschland wieder ein selbst bestimmtes Leben zu führen und sich in der Gesellschaft integrieren zu können.

Wir beraten und unterstützen Asylsuchende, Flüchtlinge  und geduldete Asylbewerber in den Gemeinschaftsunterkünften Plattling und Schöllnstein sowie Privatwohnende im gesamten Landkreis Deggendorf 

  • während des Asylverfahrens (Kontakt zum Bundesamt für Migration)
  • bei ausländerrechtlichen Angelegenheiten
  • beim Kontakt zu Rechtsanwälten
  • beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen
  • beim Übersetzen und Erklären von Bescheiden
  • bei persönlichen Problemen (z.B. Wohnsituation, Familie)
  • bei medizinischen Fragestellungen (Krankheit, Traumatisierung…)
  • bei Fragen zum Schul- und Kindergartenbesuch, zur Ausbildung und Arbeitssuche
  • Hilfe für abgelehnte und traumatisierte Asylbewerber                                                                          Die langwierigen Asylverfahren und die Entscheidungen, die erst nach langer Zeit und dann häufig negativ entschieden werden, lassen inzwischen geduldeten Asylbewerber in ständiger Angst leben, doch noch abgeschoben zu werden.  Nicht zu vergessen die Kinder, die oftmals hier geboren sind und das Herkunftsland der Eltern nur aus Erzählungen kennen.

Es wird in Englisch, Französisch, Spanisch und mit Hilfe von Dolmetschern in Arabisch, Dari und weiteren Sprachen beraten.

Wir informieren allgemein zum Asyl-, Ausländer- und Sozialrecht und arbeiten eng mit Heimleitern, Behörden, Fachberatungsstellen, Ärzten und Kliniken zusammen. Durch diesen engen Kontakt, auch zu den  Pfarreien, Schulen und Kindergärten wird die Integration gefördert. Weitere Netzwerkpartner sind das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Rechtsanwälte, Polizei, Gerichte, Stiftungen und Vereine.

 

Interkulturelles Familienfest

Einmal jährlich feiern wir in unserem Garten das Interkulturelle Familienfest - ein fröhliches miteinander von Einheimischen und Asylsuchenden.

 

 

_

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Logo: Bayerisches Staatministerium fr Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen