URL: www.caritas-deggendorf.de/home/presse/wer-moechte-fluechtlingen-ehrenamtlich-die-deutsche-sprache-lernen
Stand: 30.05.2018

Pressemitteilung

Wer möchte Flüchtlingen ehrenamtlich die deutsche Sprache lernen?

Caritasverband sucht dringend Ehrenamtliche für Deutschkurs für Flüchtlinge

Der Caritasverband für den Landkreis Deggendorf betreibt im Bayrischen Transitzentrum die Sozialberatung für Flüchtlinge.

Auf die dringende Bitte der Asylbewerber aus Sierra Leone hin, regelmäßig Deutsch lernen zu dürfen, um sich besser in der deutschen Umgebung  orientieren und bewegen zu können, trat die Regierung von Niederbayern mit diesem Anliegen an die Caritas heran.

Ein solcher Kurs brächte auch etwas Beschäftigung in den Alltag der Menschen, die nicht arbeitsberechtigt sind und somit keinerlei Betätigungsmöglichkeiten haben.

Seitens der Staatsregierung ist jedoch für diese Personengruppe kein Deutschunterricht vorgesehen, sodass nicht schulpflichtige Flüchtlinge im Transitzentrum keinerlei Chance haben, die Sprache zu erlernen.

Aus diesem Grund möchte der Caritasverband in Deggendorf einen möglichst regelmäßig stattfindenden Deutschkurs anbieten, der mit ehrenamtlichen Mitarbeitern organisiert werden muss, da es hierfür keine staatliche Finanzierung gibt.
Hierzu wäre es vonnöten, ein möglichst starkes Team zu bilden, damit auch die nötige Kontinuität gewährleistet werden kann.

Näheres über die Rahmenbedingungen eine ehrenamtlichen Mitarbeit im Zuge des Deutschunterrichts kann mit der Geschäftsführung des Caritasverbandes unter 0991/3897-0 bzw. direkt bei den Mitarbeitern der Asyl-Sozialberatung 09 91/99 89 62 11 oder unter 09 91/29 09 83 38  besprochen werden.

Copyright: © caritas  2018