Gruppenangebot

Gruppenangebote der Erziehungsberatung

Neben unserer Beratungsarbeit bieten wir über das Jahr verteilt Gruppenangebote zu unterschiedlichen Themenbereichen, sowohl für Kinder als auch für Eltern an. Die genauen Termine können Sie telefonisch erfragen oder der Presse entnehmen. Gerne merken wir Sie oder ihr Kind vor.

In Zusammenarbeit mit der Jugendsozialarbeit an Grundschulen gehen wir auch mit Gruppenangeboten direkt an die Schulen. Diese werden über die Schulen publik gemacht.


Gruppenangebot

Gruppenangebote der Erziehungsberatung

Neben unserer Beratungsarbeit bieten wir über das Jahr verteilt Gruppenangebote zu unterschiedlichen Themenbereichen, sowohl für Kinder als auch für Eltern an. Die genauen Termine können Sie telefonisch erfragen oder der Presse entnehmen. Gerne merken wir Sie oder ihr Kind vor.

In Zusammenarbeit mit der Jugendsozialarbeit an Grundschulen gehen wir auch mit Gruppenangeboten direkt an die Schulen. Diese werden über die Schulen publik gemacht.


Unsere Gruppenangebote

Kinder im Blick

 

Trotz Trennung: die "Kinder im Blick" behalten

 Elternkurs in der Caritas-Erziehungsberatungsstelle

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich Vieles - für die Erwachsenen ebenso wie für die Kinder und Jugendlichen, die in dieser Zeit viel Zuwendung und Verständnis brauchen, um die ganzen Veränderungen zu bewältigen.

Für die meisten Eltern ist dies aber nicht leicht, denn finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil oder Stress mit der eigenen neuen Lebenssituation fordern Kraft, Zeit und Nerven.

Wir bieten deshalb regelmässig den Elternkurs "Kinder im Blick" an, um betroffene Eltern gezielt dabei zu unterstützen, die Beziehung zum eigenen Kind positiv zu gestalten, Stress zu vermeiden bzw. abzubauen sowie den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne des Kindes zu verbessern.

Kursdauer und -inhalt

In 6 jeweils dreistündigen Sitzungen beschäftigt uns

  • Was braucht mein Kind jetzt?
  • Wie reagiere ich, wenn mein Kind unangenehme Gefühle hat?
  • Wie kann ich in Krisensituationen auftanken?
  • Wie kann ich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen bzw. bewältigen?

Zu diesen und anderen Themen gibt es Informationen und Anregungen sowie die Möglichkeit, neue Lösungen zu finden und unter Anleitung ganz praktisch auszuprobieren.

Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer erhält eine Elternmappe, um das Gelernte zuhause zu vertiefen und auch nach Ende des Kurses nachlesen zu können.

Der Kurs findet in einer Kleingruppe von bis zu 10 Teilnehmern statt. Teilnehmen kann aus einer Familie jeweils nur ein Elternteil.

Verantstaltungsort ist unsere  Erziehungs- Jugend- und Familienberatungsstelle, Detterstr. 35 in Deggendorf.

Für Kursmaterialien und Imbiss wird ein Unkostenbeitrag von 50,- € für den gesamten Kurs erhoben.

Anmeldung

Über die örtlichen Medien geben wir den Start neuer Kurs bekannt. Unabhängig davon können Sie uns jederzeit kontaktieren, wenn Sie Interesse an einer Kursteilnahme haben. 

Darüber hinaus besteht Informationsmöglichkeit im Internet unter www.kinderimblick.de.

Sind Sie in einer Trennungs- und Scheidungssituation können wir Sie, iIre Familie, Ihr Kind auch über den Kurs hinaus im Rahmen unserer Einzelberatung betreuen.

 

 

Konzentrationstraining für Grundschulkinder

           

Ziel dieses Trainings ist es, die Aufmerksamkeit und Konzentration der Kinder, ihr Selbstwertgefühl und ihr Sozialverhalten zu verbessern.
Zudem haben Mütter und Väter die Möglichkeit, im Elterntraining ihr Wissen über Konzentrationsschwierigkeiten und den richtigen Umgang mit ihren Kindern zu erweitern.

                       

Inhalte und Methoden:

Kinder-Gruppentraining

  • Gezielte Übungen, um z.B. effektivere Strategien zur Bearbeitung von Aufgaben zu erlernen...
  • Bewegungs-, Geschicklichkeits- und Konzentrationsspiele...               

 

Begleitende Elternarbeit

  • Informationen zu Konzentrationsproblemen und Hintergründe
  • Hilfen, wie Kinder mit Konzentrationsproblemen unterstützt werden können
  • Austausch der Eltern über vorhandene Probleme

Wer kann mitmachen?

Kinder der 2. bis 4. Klasse, die...

...sich leicht ablenken lassen
 
...noch nicht selbstständig arbeiten können
 
...sich wenig zutrauen
 
...sehr viel Zuwendung brauchen
 
...schlecht mit Misserfolg umgehen können

Was sind die Ziele?

  • Selbstständigkeit fördern
  • Aufmerksamkeit trainieren
  • Leistungsmotivation steigern
  • Richtigen Umgang mit Fehlern lernen
  • Selbststeuerung trainieren
  • Eltern bei der Förderung ihrer Kinder unterstützen
  • Verständnis der Eltern für ihre Kinder wecken

    Das Training umfasst 6 Treffen für die Kinder (jeweils 1 ¼ Stunde lang) sowie zwei Elternabende.

          

Der Start des Konzentrationstrainings wird über die Presse bekannt gegeben. Gerne können Sie sich auch telefonisch bei uns erkundigen bzw. ihr Kind jederzeit vormerken lassen.                

Gruppe für Kinder, deren Eltern sich getrennt haben

„Verliebt, verlobt, verheiratet ...geschieden“

Gruppe für Kinder, deren Eltern sich getrennt haben

 

Die Trennung bzw. Scheidung der Eltern stellt für viele Kinder eine Belastung dar; viele Fragen beschäftigen sie.

Durch die Gruppe sollen sie erfahren, dass sie nicht alleine sind mit ihren Sorgen und andere Kinder in Scheidungssituationen ähnliche Gefühle und Erfahrungen haben.

In den zehn Gruppenterminen erhalten die Kinder auf spielerische Art und Weise die Möglichkeit, 

  • Ihre Gefühle auszutauschen und die Trennungserfahrungen zu verarbeiten,
  • Fragen zu stellen und beantwortet zu bekommen,
  • kindgerechte Zukunftsideen zu entwickeln.

Das Angebot richtet sich an Grundschulkinder im 2. bis 4. Schuljahr.

 

Begleitende Elternarbeit

In je einem Elternabend erfahren Mütter und Väter wie ihre Kinder die Trennung und Scheidung erleben und wie sie sie bestmöglich unterstützen können.

 

Anmeldung

Sie können sich bzw. ihr Kind jederzeit für die Gruppenteilnahme anmelden.          

Soziale Kompetenzgruppe für Kinder

Soziale Kompetenzgruppe für Kinder

In einer Kleingruppe unterstützen wir 5-8 Mädchen und Jungen,

  • die ängstlich und in sozialen Situationen unsicher sind
  • die sich im sozialen Umfeld (z.B. gegenüber Gleichaltrigen) aggressiv und grenzüberschreitend verhalten
  • und die gleichzeitig meist ein geringes Selbstbewusstsein haben.


 Mit spielerischen und kreativen Methoden (z.B. Rollenspielen) erhalten sie Hilfe,

  • eigene Gefühle und Fähigkeiten bewusster wahrzunehmen,
  • ihr Einfühlungsvermögen zu fördern,
  • Meinungen und Bedürfnisse zu äußern,
  • „kompetent“ mit anderen Kontakt aufzunehmen und zu gestalten.
                 

Das Angebot richtet sich an Grundschulkinder der 2. bis 4. Jahrgangsstufe. Eine Anmeldung kann jederzeit erfolgen.